Alles rund um das Knoblauch ernten

Werbeanzeige

Im eigenen Garten Knoblauch anzupflanzen ist längst für Hobbygärtner alltäglich geworden. Doch wer noch nie Knoblauch gesetzt hat, der weiß nicht so recht wann und wie man den eigenen Knoblauch eigentlich ernten kann.

Dies kann schnell zu einem Problem werden, denn auch wenn der Knoblauch als weitverbreitetes Lauchgewächs an sich überaus genügsam anzupflanzen ist und kinderleicht geerntet werden kann, sollte man einige wichtige Aspekte rund um das Knoblauch ernten beachten. Denn so einfach es ist, den Knoblauch zu ernten, so wichtig ist es, dem Knoblauch die nötige Zeit zu geben, um zu wachsen!

Wann kann man den Knoblauch ernten?

Gängige Bezeichnungen für den Knoblauch

beschreibung

Für viele Gärtner stellt sich die Frage, wann man den Knoblauch ernten kann. Nun hier gibt es grundsätzlich einige verschiedene Meinungen. Die einen sagen, dass Knoblauch frühestens nach zwei Jahren geerntet werden sollte. Andere wiederum sagen, dass man den Knoblauch nach einem Jahr ernten sollte. Doch wann sollte man nun Knoblauch ernten und wo liegen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Erntezeiten von Knoblauch?

Ein oder zwei Jahre – wie lange auf die Ernte warten?

Fakt ist, dass Knoblauch ohne Weiteres bis zu zwei Jahre wachsen kann, ohne dabei an Qualität und Geschmack zu verlieren. Wer also im Herbst den Knoblauch anpflanzt, der kann gut und gerne zwei Jahre später seinen Knoblauch ernten und muss sich hierbei auch absolut keine Sorgen um den Winterfrost sorgen.


Werbeanzeige

Wer nicht so lange warten möchte, der kann natürlich auch schon nach einem Jahr den Knoblauch ernten.

Denn grundsätzlich sind beide Anbauzeiten absolut in Ordnung, schließlich kommt es auf die Knoblauchsorte wie auch die eigenen Wünsche an Größe und Menge des Knoblauchs an, wie lange der Knoblauch braucht, um zu wachsen.

So also gibt es Vorteile wie auch Nachteile bei beiden Varianten der Ernte. Da nicht jedem Gärtner die Vorteile beider Arten bekannt sind, möchten wir diese einmal ganz kurz auflisten und so die Entscheidung für ein oder aber auch zwei Jahre Wachstum erleichtern.

    Die Vorteile der Knoblauchernte nach 2 Jahren

  • Der Knoblauch hatte 2 Jahre zeit zu wachsen
  • Die geernteten Knoblauchknollen sind meist sehr groß
  • Der Geschmack des Knoblauchs ist in der Regel sehr intensiv

  • Die Vorteile der Knoblauchernte nach 1 Jahr

  • Der Knoblauch kann schon nach 1 Jahr geerntet werden
  • Die Knoblauchknollen sind zwar kleiner, jedoch nicht von schlechter Qualität
  • Die Planung der Gartengestaltung ist einfacher als bei einem Wachstum von 2 Jahren

Man sieht also, die Unterschiede sind relativ gering. Die Größe wie auch in manchen Fällen der Geschmack mag zwar bei einer Knoblauchernte nach 2 Jahren besser ausgeprägt sein, doch ein Muss ist das in keinem Fall. Letztlich kommt es einfach auf die Wünsche und Vorstellungen des Gärtners an, wann er den Knoblauch ernten möchte.

Winterknoblauch oder Sommerknoblauch?

Im Zuge der Knoblauchernte hört man zudem auch immer wieder von Sommerknoblauch und Winterknoblauch. Doch was genau macht den Unterschied? Nun eines vorweg, die Erntezeit des Knoblauchs hat nur am Rande mit seiner Bezeichnung zu tun. Winterknoblauch ist jener Knoblauch, der im Herbst (also in den Monaten September bis Oktober) angepflanzt wurde und Sommerknoblauch ist jener Knoblauch, der im Frühjahr gepflanzt wurde. Für die Bezeichnung ist also neben der Erntezeit des Knoblauchs auch dessen Anbauzeit wichtig.

Knoblauch ernten ist kinderleicht!

Knoblauch ernten ist kinderleicht!

Das Ernten von Knoblauch ist sprichwörtlich kinderleicht.

Doch ganz egal ob Winterknoblauch oder Sommerknoblauch, ob man das Knoblauchernten nun schon nach einem Jahr oder nach zwei Jahren vornehmen möchte. Die Ernte an sich ist denkbar einfach und kinderleicht.

Denn um den Knoblauch ernten zu können, braucht man an sich nur seine Hände und wer sich nicht zu sehr schmutzig machen möchte, der kann noch eine kleine Gartenschaufel zur Hilfe nehmen.

Grundsätzlich geht man beim Knoblauch ernten so vor, dass man zunächst einmal die Knoblauchknolle vom Erdrecht befreit. Hierbei reicht es oftmals vollkommen aus, das Erdreich über der Knolle ein wenig zu lockern. Hat man das getan, zieht man einfach vorsichtig am Grünen Stiehl der Knoblauchknolle und schon hat man den Knoblauch geerntet und kann ihn in der Küche für leckere Knoblauch Rezepte verwenden.


Das könnte dich auch interessieren:

Der Knoblauch

Knoblauch pflanzen

Wie sollte der Knoblauch angebaut und wann kann er geerntet werden?

Knoblauch lagern

Knoblauch lagern

Wie lagert man Knoblauch richtig und worauf sollte man bei der Lagerung unbedingt achten?

frischer Knoblauch mit einzelnen Zehen

Knoblauchsorten

Welche verschiedenen Arten des Knoblauch gibt es?

Knoblauch einlegen und haltbar machen!

Knoblauch einlegen und verarbeiten

Wie legt man Knoblauch richtig ein und was läßt sich aus haltbar gemachten Knoblauch alles machen?


Share on Facebook11Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page